Innovationsforum Smart Buildings - effizient, nutzerfreundlich, digital

28. November 2016, 13.30 - 18.00 Uhr 
Festsaal Ursulinenhof, Linz

Die Digitalisierung und Automatisierung von Gebäudetechnologien bringt neue Chancen für Energieeffizienz, Sicherheit und Komfort. Das Angebot von Produkten und Technologielösungen steigt derzeit stark. Viele Unternehmen und öffentliche Einrichtungen stehen daher vor der Frage: Was sind für unsere Gebäude technisch und wirtschaftlich sinnvolle Lösungen? Wie wird sich der Markt in den nächsten Jahren entwickeln? Wie können wir die Akzeptanz bei den Mitarbeiter/innen erhöhen?

Das Innovationsforum informierte die 225 Teilnehmer/innen über Innovationen und Trends rund um Smart Buildings. Verschiedene technische Lösungsmöglichkeiten, Energieeffizienz-Aspekte und Auswirkungen auf Nutzer/innen wurden vorgestellt. Die Fachreferent/innen zeigten Lösungen rund um Steuerungsmöglichkeiten sowie die Einbindung von erneuerbaren Energieträgern und E-Mobilität auf, praktische Beispiele ergänzten das Programm.

Zielgruppe: Energieverantwortliche in Unternehmen und Institutionen, Installations- und Planungsunternehmen (z.B. Elektro, Gebäudetechnik, Heizung, Lüftung), Architekt/innen, Facility Manager/innen, Energie-Auditor/innen, Energieberater/innen etc.

Informationen & Anmeldung

Veranstaltungsort: Festsaal Ursulinenhof,
Landstraße 31, 4020 Linz
Termin: Montag, 28. November 2016, 13.30 - 18.15 Uhr
Beitrag: Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Tagungsfolder (pdf)

Download

Programm

13.30

Was ist ein Smart Building?
Dr. Gerhard Dell, OÖ Energiesparverband

Der Mensch im Mittelpunkt – Gebäudeautomation und Energieeffizienz
Prof. Dr.-Ing. Werner Jensch, Hochschule München, D

Technischer Überblick Gebäudeautomation: Was ist wo sinnvoll?
DI Thomas Führer, STIWA Group, Standort Hagenberg

OEC-Projekte rund um "smarte Gebäude"
Mag. Christiane Egger, OÖ Energiesparverband, Ökoenergie-Cluster

Perspektiven selbstlernender Systeme - Trends und innovative Verfahren
Dr. Andreas Wilde, Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen, Institutsteil Entwicklung Adaptiver Systeme, D

Eigenenergieverbrauch der Gebäudeautomation
Dipl. Natw. Philipp Kräuchi, Hochschule Luzern, Zentrum für Integrale Gebäudetechnik, CH

Kaffeepause

 

PV und E-Mobilität in Smart Buildings
DI Christoph Panhuber, Energie AG Oberösterreich Power Solutions GmbH

Best Practice Beispiele für intelligente Integration der Elektromobilität
Gerhard Wimmer, KEBA AG

Ergebnisse des oö. Solarspeicherprogramms
Dr. Gerald Steinmaurer, Fachhochschule Oberösterreich/ASiC

Anwendungsbeispiel: Optimierung Dienstleistungsgebäude
Ing. Reinhold Mittermayr, Oö. Gesundheits- und Spitals-AG, Technischer Betriebsleiter, Landes-Krankenhaus Steyr

Anwendungsbeispiel: Neubau Betriebsgebäude
Johann Schütz, Geschäftsführer, Schütz-Technik GmbH

18.15 Ende der Tagung, Imbiss