E-Mobilität

Informieren Sie sich über E-Mobilität. Hier erhalten Sie einen Überblick über Fördermöglichkeiten. Die Broschüre "Mein neues Auto - ein Elektroauto?" beantwortet Fragen zur Umweltfreundlichkeit und Technik, zu Kosten, Reichweite, Sicherheit und Alltagstauglichkeit von Elektroautos.

 

 

Förderung für die Errichtung von Ladestationen für E-Fahrzeuge in oö Gemeinden

Mit diesem Förderprogramm soll die Nutzung von E-Mobilität mit Strom aus erneuerbaren Energieträgern durch einen weiteren Ausbau der E-Ladeinfrastruktur forciert werden.

Wer wird gefördert?

  • Oberösterreichische Gemeinden

Was wird gefördert?

  • Die Errichtung von "E-Ladestationen für E-Fahrzeuge in oberösterreichischen Gemeinden"
  • Der Standort der Ladestation muss mittels Standortkonzept begründet sein.
  • Fördervoraussetzung ist u.a. der Einsatz von Strom aus ausschließlich erneuerbaren Energieträgern bzw. Ökostrom gemäß e-Control bzw. Stromkennzeichnung oder eine Anlage zur Nutzung erneuerbarer Energieträger an einem öffentlichen Gebäude der Gemeinde

Wie wird gefördert?

  • Das Ausmaß der Förderung beträgt maximal 5.000,-- Euro pro E-Ladestation, bzw. max. 50 Prozent der anrechenbaren Investitionskosten.
  • Zusätzlich ist eine barwertisierte einmalige Förderung der Betriebsführung für 5 Jahre, max. 2.000,-- Euro, bzw. max. 75 Prozent der Betriebsführungskosten möglich.
  • Es können neue Standorte errichtet werden aber auch geeignete bestehende Standorte (das Standortkonzept ist auch hier notwendig) einer technischen Aufrüstung unterzogen werden.

Laufzeit:

  • von 18.8.2015 bis 31.12.2016 bzw. bis zum Ausschöpfen des Förderbudgets

Nähere Information und weitere Förderkriterien:
Land OÖ, Abteilung Umweltschutz, T: 0732-7720-14501

 

 

Förderoffensive "Elektro-PKW für Betriebe"

Gefördert werden Fahrzeuge mit reinem Elektroantrieb der folgenden Klassen:

  • M1
  • N1 mit ≤ 2,5 Tonnen höchstzulässiges Gesamtgewicht

Die Förderung beträgt 3.000 Euro pro Fahrzeug. Die Einreichung erfolgt in einem 2-stufigen Verfahren:

  1. Schritt: Registrierung bis 31.12.2016
  2. Schritt: Antragstellung - nach Kauf und Zulassung der Fahrzeuge möglich

Nähere Informationen und weitere Förderkriterien:

Kommunalkredit Public Consulting, Tel.: +43 (0) 1/31 6 31 - DW 713

 

 

Förderungsaktion E-Ladeinfrastruktur

Wer wird gefördert?

  • Unternehmen und sonstige unternehmerisch tätige Organisationen
  • öffentliche Gebietskörperschaften, Vereine und konfessionelle Einrichtungen

Was wird gefördert?

  • Gefördert wird die Errichtung von E-Ladestellen (Standsäule bzw. Wallbox), an denen ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energiequellen als Antriebsenergie für Elektrofahrzeuge erhältlich ist.
  • Jede geförderte Ladestelle muss einzeln abgesichert sein.
  • Die Ladestelle muss öffentlich zugänglich sein und einen nicht diskriminierenden Zugang haben.

Wie wird gefördert?

  • zwischen 200 - 10.000 Euro/Ladestelle (abhängig von der technischen Ausführung)

Laufzeit:

  • Antragstellung bis 31.12.2016 bzw. bis zum Ausschöpfen des Förderbudgets

Nähere Information und weitere Förderkriterien:
Kommunalkredit Public Consulting, Serviceteam Verkehr und Mobilität, T: 01/31 6 31-713